» » 1. August – Henriette ist Weitsprung-Weltmeisterin

1. August – Henriette ist Weitsprung-Weltmeisterin

>> also available in English

Damit war nicht zu rechnen! Mit Platz zwei – durchaus, aber nicht mit dem Finalsieg. Die haushohe Favoritin kam leider nicht so recht in Schwung am heutigen Tag und eröffnete Henriette damit die Chance zu ihrem ersten Weltmeistertitel. 2,45 m lautet die Siegerweite. Die 2,50 m hat sie nur knapp verfehlt.
Das Finale wurde um 17 Uhr ausgetragen, da war es immer noch sehr heiß im Stadion, die Sprunganlage aber befand sich inzwischen nicht mehr in der prallen Sonne – ein unbestrittener Vorteil gegenüber den Prelims am Tag zuvor.

Im sich gleich anschließenden Hochsprungfinale kam noch ein vierter Platz heraus. Mit 54 cm lag sie gleichauf mit der Französin Laura Philippe. Die beiden jungen Damen mussten in den Tie Break um Platz 3, den Laura zu ihren Gunsten beendete.

 

Angefangen hatte der Tag aber mit den 10 km. In Deutschland gingen die Menschen nach einem lauen Sommerdienstagabend gerade erst zu Bett, als wir unser Hotel schon wieder verließen. Bei uns war es zu diesem Zeitpunkt Mittwochmorgen 6:15 Uhr und bereits 30 Grad warm. Über 40 Grad wurden für die Mittagsstunden erwartet. Die 10 Straßenkilometer waren der erste Wettbewerb des Tages.
Konstantin musste um 6:45 Uhr zur Registration erscheinen, er startete eine Dreiviertelstunde später in der Gruppe der schnellsten Unlimited – Fahrer über alle Altersklassen. 25 waren es an der Zahl, als Achter dieser Gruppe fuhr er durch den Zielbogen. Was diese Zeit schlussendlich speziell in seiner Altersklasse wert sein wird, müssen wir abwarten.
Die Gruppe der schnellsten Unlimited- Frauen ging 30 Minuten später auf die Strecke. Henriette kam als Dritte dieser Gruppe zurück, vor ihr jedoch zwei bedeutend ältere Fahrerinnen. Wenn wir es richtig im Blick haben, müsste sie die AK U15 mit großem Vorsprung gewonnen haben.
Michael war Starter der Gruppe drei. Auch er war flott unterwegs, über seine Platzierung können wir jedoch noch keine Prognose treffen. Seine Altersklasse war über mehrere Gruppen verteilt, da behält man keinen Überblick über das Ranking.
Belinda fuhr in der Standardklasse, also mit 24er Rad. Sie war um kurz nach 11 Uhr in Wave 11 und bei schon extremer Hitze an der Reihe. Auch bei ihr ist aufgrund der Fülle an Fahrerinnen und der Verteilung über mehrere Gruppen noch kein Ergebnis vorhersagbar.

 

Konstantin wechselte danach in die Freestylehalle, um den Livestream der Experteinzelküren anzubieten. Da gleichzeitig die Sprungfinals stattfanden, konnten wir anderen diese Küren leider nicht in der Halle anschauen.

Im Palettenhochsprung gibt es in der U19 drei erste Plätze. Einen davon belegt Henriette. Da gäbe es am 3. August einen Tie-Break und danach das Finale. Aber dieser Freitag ist unglücklicherweise so überfüllt mit Wettbewerben, dass noch nicht sicher ist, ob sie das Finale wird wahrnehmen können. Das gleiche Dilemma existiert beim Speedtrial, wo das Finale auch auf den „Superfreitag“ gelegt wurde.

Folge Heike Höhne:
Garser Einrad-Team
Letzte Einträge von

6 Responses

  1. Söll Monika
    | Antworten

    Super. Cool. Herzlichen Glückwunsch.

  2. Helga Schieferdecker
    | Antworten

    Du bist spitze Herzlichen Glückwunsch

  3. Nicole
    | Antworten

    Ganz große Klasse!!!! Herzlichen Glückwunsch Jette. Das ist ja echt spannend mit euch Ganz liebe Grüße Nicole

  4. Bebst Ursula
    | Antworten

    Ihr seid einfach SPITZE!!!
    Wir gratulieren euch von Herzen!!!

    Alles GUTE weiterhin

  5. Jessica Thanner
    | Antworten

    Wow, großen Respekt Jette. Herzlichen Glückwunsch. Wir drücken weiterhin die Daumen. Jessie mit Familie

  6. Petra
    | Antworten

    Super Jette! Ganz ganz herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine Meinung zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.