» » 31. Juli – Weitsprung bei über 50 Grad

31. Juli – Weitsprung bei über 50 Grad

>> also available in English

Mehr als 50 Grad hatte es über dem Tartan, als Henriette um 13:30 Uhr mit ihrer Weitsprunggruppe an den Start ging. Das waren kräftezehrende Bedingungen, die kaum Höchstleistungen zuließen. 2,25 m steht als Ergebnis in den Listen, mehr war zu diesem Zeitpunkt nicht drin. Der Sieg in der Altersklasse ist das trotzdem, da gibt es momentan in der U15 keine Konkurrenz. Ins Finale um den Weltmeistertitel am 1. August geht sie mit der zweitbesten Weite aller Springerinnen.

Viereinhalb Stunden vorher stand sie gemeinsam mit Michael schon mal am Start beim Hochsprung. Zu diesem frühen Zeitpunkt war es mit um die 30 Grad zwar schon heiß, noch nicht siedend heiß wie am Mittag. 50 cm ist ihre Siegerhöhe in der U15. Als Viertbeste des Vorkampfes zieht sie ins Finale ein. Michael erreichte 42 cm und wurde damit 6. in der AK 30+.

Leider sind mehrere gemeldete Springer nicht erschienen. Zum einen mochte der Zeitplan daran seinen Anteil gehabt haben, denn parallel fanden die Konkurrenzen in den Altersklasseneinzelküren statt. Aber auch die hohen Temperaturen könnten ein dafür Grund gewesen sein, das Springen zur heißesten Zeit des Tages auszulassen.

Erfreulicherweise fanden die Sprungwettbewerbe auf Tartan statt und nicht wie während den letzten beiden UNICONs auf Beton. Das Wa-Stadion von Ansan, Heimstätte des Fußballvereins Ansan HFC, ist der Austragungsort aller Races und eben auch der Jumps. 35.000 Zuschauern würde es Platz bieten. Nun, ganz voll haben es die Weit- und Hochspringer heute nicht bekommen… 😉

 

Was wir schon am ersten Wettkampftag feststellen müssen – die äußeren Bedingungen zehren. Jette ist nach den zwei Sprungdisziplinen komplett erledigt. Und in den kommenden sechs Tagen stapeln sich die Wettkämpfe.
So mancher gemeldete Start wird nicht machbar sein, weil er parallel zu einer anderen Ausscheidung stattfindet. Aber auch aufgrund des Kräfteverschleißes durch die Hitze werden die Teilnehmer ihre persönlichen Pläne gewiss noch einmal überdenken.

Seit 13:39 Uhr sind die ersten offiziellen Ergebnisse der UNICON 19 veröffentlicht. Dem Wettbewerb über 10 Meter langsam vorwärts wird die Ehre zuteil, zuvorderst publik gemacht worden zu sein. Nun hat die Weltmeisterschaft richtig begonnen.

Konstantin hat heute in der Wa-Dong-Gym die Einzelküren gefilmt und schon zum Download bereitgestellt.

Ab heute früh um 7 Uhr MESZ sind in Deutschland die Expert Einzelküren im Livestream zu sehen.

Folge Heike Höhne:
Garser Einrad-Team
Letzte Einträge von

  1. Nicole Hartung
    | Antworten

    Liebes WM Team ich wünsche euch noch ganz viel Erfolg. Euer Blog ist perfekt. Unsere 35 Grad sind ja lächerlich… Ich bin echt begeistert wie ihr das alles so hinbekommt.
    Liebe Heike du hast mir ja dein „Lieblingswetter“ schon vorher beschrieben, doch 50 Grad ist schon ein bisschen übertrieben. Ich werde ganz gespannt euren Blog weiterlesen.
    Ganz liebe Grüße aus Reitmehring
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine Meinung zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.