European Championships Unicycling Sittard/Niederlande
» » European Championships Unicycling Sittard/Niederlande

European Championships Unicycling Sittard/Niederlande

eingetragen in: EM 2017, Garser Einrad-Team | 0

Die ungeraden Jahreszahlen – das sind in der Einradsportszene die der Europameisterschaften: 2017 – European Championships Unicycling Sittard/Niederlande. Nach Langenthal/Schweiz 2013 und Mondovi/Italien 2015 erleben die Garser Einradler nun zum dritten Mal kontinentale Meisterschaften. Vor vier Jahren in der Schweiz gehörten wir noch zu den Lernenden, in Mondovi gab es viele überraschende Erfolge, nun in Sittard zählen einige unserer Starter schon zum engen oder erweiterten Favoritenkreis in einigen Disziplinen.

Zum allerersten Mal sind wir vor so einem sportlichen Großereignis in der Situation, die Örtlichkeit und einige der Wettkampfstätten des Austragungsortes schon gesehen zu haben. Anlässlich Henriettes Besuchs bei Einradfreunden in Nordrhein-Westfalen Anfang des Jahres konnten wir Sittard und die Limburg-Sportzone im Ortsteil Geleen schon einmal in Augenschein nehmen. Vom Hotel, dem Leichtathletikstadion für die Rennwettbewerbe und dem Velodrom für die 10 km (war im Februar allerdings noch im Bau) haben wir deshalb schon ein Vorstellung. Und den 7km langen Rundkurs für den Marathon sind wir sogar schon gefahren. In Erinnerung bleibt uns nebenbei auch die Filiale eines weltbekannten schottischen Spezialitätenrestaurants auf dem dortigen Sportgelände: Da saßen wir zum Ende unserer Besichtigungstour – jeder seinen Laptop vor sich und den angebotenen Hotspot nutzend – um Jette und Michael für den Zebra-Cup in Duisburg anzumelden. Dessen Onlineanmeldung wurde just an jenem Tag freigeschaltet, und oft sind dabei nach wenigen Minuten die Startplätze sämtlichst belegt. Also blieb uns keine andere Möglichkeit, als unter den verwunderten Blicken der anderen Gäste kurzfristig unser „Office“ einzurichten und hektisch in die Tastaturen zu greifen…

 

Sittard ist eine Stadt im südlichen Teil der niederländischen Provinz Limburg. Sie hat knapp 40.000 Einwohner und ist Grenzstadt. Deutschland liegt dort nur zwei Kilometer entfernt. Und auch nach Belgien haben es die Sittarder nicht weit. Huub Stevens, der Fußballtrainer, und Rens Blom, ein international erfolgreicher Leichtathlet, sind bekannte Söhne der Stadt.
Über die Geografie der Provinz Limburg mit der Hauptstadt Maastricht ist bei Wikipedia folgendes zu lesen:

Limburg besteht vornehmlich aus Geest. Im Süden ist die Provinz hügelig und hat sehr fruchtbare Löss-Böden, die für die Landwirtschaft bestens geeignet sind. Der wichtigste Fluss ist die Maas, die über die ganze Länge von Süd nach Nord durch die Provinz strömt. In Südlimburg wurde Steinkohle abgebaut; bei Kerkrade und Heerlen zeugen Spitzkegelhalden als Überreste vom ehemaligen Bergbau. Limburg ist die einzige Provinz der Niederlande, die vollständig oberhalb des Meeresspiegels liegt. Auf dem Gebiet der Provinz befindet sich die höchstgelegene Windmühle der Niederlande, auf dem 216 Meter hohen Vrouwenheide nahe der Gemeinde Voerendaal; in Vijlen ist der höchstgelegene Kirchturm der Niederlande auf einer Höhe bis zu 242 m über NAP. Auch der höchste Punkt der europäischen Niederlande liegt mit 322,7 m am Dreiländereck auf dem Vaalserberg (nähe Aachen) in Limburg.

Wenn wir einen Blick auf das Organisationsteam der EC-Unicycling 2017 werfen, sind wir guter Dinge, dass uns diesmal eine Meisterschaft mit solider Planung und durchdachter Struktur erwartet und keine Replik von 2015.
Lediglich beim Gedanken an die Geländewettbewerbe macht sich ein wenig Skepsis breit: Uphill – wo wird man den austragen wollen, wenn er denn seinem Namen zumindest halbwegs Ehre machen soll? Nur flaches Land weit und breit. Und auch der Crosscountry gerät vermutlich eher zu einem zweiten 10 km Rennen, bei dem die eigentlich entscheidenden Fähigkeiten der Geländefahrer weniger die ausschlaggebende Rolle spielen werden als das Vermögen, wie ein Rennfahrer ausdauernd hochfrequent in die Pedalen treten zu können. Aber das müssen wir so hinnehmen, und vielleicht überrascht der Veranstalter ja noch mit einem MUni-tauglichen Gelände, das uns während der kurzen Stippvisite im Winter verborgen geblieben ist.

Auf alle Fälle sind wir voller Vorfreude und hoffen auf wunderschöne, gut organisierte europäische Titelkämpfe.

Bitte hinterlasse eine Antwort

Deine Meinung zum Beitrag

*