Erster Wettkampftag der EM – Sechs Medaillen für die Garser
» » Erster Wettkampftag der EM – Sechs Medaillen für die Garser

Erster Wettkampftag der EM – Sechs Medaillen für die Garser

eingetragen in: EM 2017, Garser Einrad-Team | 0

Um sieben Uhr verlässt das erste Duo unserer Vierer-WG das Zimmer – Aufbruch zum Rennen über 10 Kilometer unlimited. Verdammt früh, man sieht es uns an. Gerade eben noch unvorstellbar: in knapp einer Stunde so gut auf Betriebstemperatur zu sein, dass eine sportliche Höchstleistung im Ausdauerbereich abrufbar ist. Aber das Wetter ist uns gefällig und unterstützt das Munterwerden. Die Sonne scheint, die Temperaturen sind angenehm. Lediglich der starke Wind mit teils sehr kräftigen Böen könnte etwas hinderlich werden.
Kurz nach acht Uhr stehen die ersten beiden 10 km Waves mit den schnellsten Unlimitedfahrern an der Startlinie. Erst gehen die Männer auf die Strecke, eine Minute später die Frauen mit Henriette, die in der U21 starten muss. Schade mal wieder, dass die Altersklassen so willkürlich festgelegt werden. Eine Juniorenwertung sollte es doch grundsätzlich immer geben.
So bleibt als Ziel, die eigene Bestzeit voranzutreiben und sich im familieninternen Wettstreit zu messen.
Um 10 Uhr gehen dann in Wave 3 Vincent, Konstantin und Michael ins Rennen, kurz danach startet Annalena in Wave 4 – alle auch in der Unlimitedklasse.

Dazwischen zum Üben in der Freestylehalle schnell noch einen Kürdurchlauf mit A- und B-Kader gefahren, und dann flott weiter zu den Sprungdisziplinen und zum Coasten ins Leichtathletikstadion. Eigentlich wäre heute auch noch IUF-Slalom, aber da dieser auch morgen noch mal angeboten wird, bleibt der erst mal auf der Strecke. Davor alle Räder herrichten, das sind für Weitsprung, Hochsprung und Coasting drei an der Zahl. Alle müssen den passenden Luftdruck haben und auch sonst gut in Ordnung sein bei den nun anstehenden Belastungen. Und obwohl hier beinahe alle Wettbewerbe auf dem Gelände der Limburg Sportzone stattfinden, summieren sich die Wege die man allein an einem Vormittag so zurücklegt: Einmal Startnummer auf dem Zimmer vergessen, bedeutet eine Wanderung von mehreren hundert Metern, diverse Treppenhäuser eingeschlossen. Und so eine Einradfahrerausrüstung besteht aus vielen Dinge, die man verschusseln oder kurzfristig aus den Augen verlieren kann … Da ist das Hege- und Pflegepersonal gefordert und läuft ebenso zu Hochleistungen auf wie Sportler selbst. So meldete das Handy heute schon um 9:35 Uhr das Erreichen des täglichen Schrittziels von 10.000 Steps. Wenn das nichts ist…!

Am Abend dann die ersten Ergebnisse: Henriette gewinnt Weitsprung (2,35m) und Coasting (72,35m), Im Hochsprung ist es mit 56 cm Platz zwei. Im Weitsprung schafft sie den Einzug ins Finale. Verena und Annalena holen dritte Plätze im Coasting mit 43,75m und 14,09m. Klasse! Michael wird Zweiter im Weitsprung der 30+.
Die Auswertung der 10 Kilometer lässt auf sich warten. Es soll Probleme dabei geben. Wir hoffen, es sind solche der lösbaren Sorte.

Die Paarkür von Henriette und Verena war ein Hingucker, die Mädels boten eine tolle Show. Technisch hakte es hier und da ein wenig, da können die beiden durchaus noch eine Schippe drauflegen.


Die Videos der Paarküren gibt es wie immer im Video-Archiv:
>> Freestyle-Videos der EC Unicycling 2017

Bitte hinterlasse eine Antwort

Deine Meinung zum Beitrag

*