Erster Tag Einradrennen und erste WM-Medaille für Annalena
» » Erster Tag Einradrennen und erste WM-Medaille für Annalena

Erster Tag Einradrennen und erste WM-Medaille für Annalena

eingetragen in: Garser Einrad-Team, UNICON 18 | 0

Ideales Wetter und brillante Rahmenbedingungen begleiten den ersten Tag der Einradrennen. Die Sonne strahlt, die Temperaturen sind aber im durchaus angenehmen Bereich, und das Swiss Timing Team hat die Fäden im Leichtathletikstadion des ANOETA – Sportkomplexes fest und sicher in der Hand.
Begonnen hat der Tag mit den 100 Metern. Dabei erwischte Annalena einen super schnellen Lauf, hat aber wohl kurz vor dem Ziel die benachbarte Bahn berührt und wurde deshalb disqualifiziert. Anderenfalls hätte es vielleicht sogar für eine Medaille gereicht. Henriette wurde mit solider Zeit Sechste. Insgesamt waren in der U13 42 Fahrerinnen am Start.
Antonia wurde gute Neunte in der AK U11. Nach passablem Start holte sie dann mit hoher Frequenz Meter um Meter auf und kam nah an die  Führende ihres Laufes heran.
Michael holte in der AK 50+ mit neuer persönlicher Bestzeit Platz fünf von 36 Startern.

Weiter ging es mit dem 30 Meter Wheelwalk, den Henriette für sich entschied und bei dem Annalena Siebte wurde von 29 Startern in der AK U13.

Benjamin holte über 100 Meter in der AK 50+ Platz sieben, und Belinda wurde 10.

Um 17 Uhr startete der Uphill. Nahe des Stadions war ein Anstieg von ca. 200 bis 300 Metern zu bewältigen, der im Vergleich zu den bisher gefahrenen Uphills eher einfach war. Auf einem Wiesenweg ging es für die besten Fahrer in einem Zug nach oben. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Schon veröffentlicht sind die Resultate des Downhillglidings, das auf der Teerstraße am selben Berg stattfand. Die Starter hatten eine ziemlich steile Strecke zu absolvieren, hart grenzwertig, was die Neigung betraf. Annalena holte in diesem Wettbewerb mit sehr beherzter Fahrt die Bronzemedaille in der AK U13. Henriette wurde Fünfte, Belinda Sechste in der AK U 19.

Ein weiteres Highlight des Tages war das Weitsprungfinale um 18 Uhr. Henriette hatte es mit übersprungenen 2.25m im Altersklassenwettbewerb als Sechste in dieses Damenfinale geschafft. Erwarteterweise wurde es auch Platz sechs mit 2.20m und dem tollen Gefühl, in diesem Endkampf teilgenommen zu haben. Solche positiven Emotionen nimmt man einfach mit.

Mit den Siegerehrungen um 22 Uhr in der Social Area endete dieser lange erste Renntag.

Folge Heike Höhne:

Garser Einrad-Team

Letzte Einträge von

Bitte hinterlasse eine Antwort

Deine Meinung zum Beitrag

*