Mittwoch, 5.8. – Freestyle und Basketball
» » Mittwoch, 5.8. – Freestyle und Basketball

Mittwoch, 5.8. – Freestyle und Basketball

eingetragen in: Garser Einrad-Team, UNIOEC 2015 | 0

7:00 Uhr morgens – es ist schon heiß in Mondovi!

Noch heißer wurde es uns gerade, als wir die soeben veröffentlichten Uphill-Ergebnisse anschauten:

Henriette ist 2. in der U15 und hat bis auf eine Fahrerin all die 13 und 14 Jährigen Südtirolerinnen und Österreicherinnen, die in ihren Bergen nur MUni trainieren, hinter sich gelassen!!! Unglaublich!

Auch Konstantin hat mit seinem Platz fünf in der 19 bis 29 lediglich die absolute Weltspitze noch vor sich und wirklich Großes geleistet.

Michael ist Fünfter in der 50+, Bennjamin wurde Achter in der gleichen Altersklasse.

Durch die Meisterschaften dieses Jahres zieht sich als verlässliche Konstante knallige Hitze. An die 40 Grad im Schatten sind es auch hier im Piemont. Wir brutzeln vor uns hin. Es ist ein Wettlauf zwischen transdermaler und klassischer Ausscheidung, was den Flüssigkeitsverlust betrifft. Wir schütten hektoliterweise Wasser in uns hinein und müssen trotz alledem nicht soooo häufig die technisch anspruchsvollen italienischen Stehtoiletten benutzen.

Heute morgen konnten wir als erstes mal die dampfige Hitze in der Freestylehalle für die Einzelküren einschnaufen. Hatten aber auch einen spektakulären Blick von der auf dem Hügel liegenden Altstadt Mondovis ins umliegende Land, denn die Halle thronte hoch oben auf dem Berg.

Verena und Henriette sind ihre Einzelküren gefahren. Die Entscheidung war sicher eine knappe und sah Henriette auf Platz eins und Verena auf Platz zwei nach sehr guten Vorträgen. Verena bot eine abstiegsfreie Kür, Henriette ein paar schwierigere Tricks mehr – da hatte es die Jury nicht einfach zu entscheiden. Videos dazu folgen.

Gleich danach gings im Galopp in die andere Sporthalle für das Basketballturnier. Zu diesem hatte sich Jette mit ein paar Fahrern aus dem A-Kader mehr aus Jux denn aus sportlichem Ehrgeiz angemeldet – unter dem kreativen Mannschaftsnamen „Umkleide B“. Alles sichere und wendige Einradfahrer mit übergroßem Bewegungsdrang und Heidenspaß an allem, was man in der Mannschaft machen kann – aber mit null Ahnung von Einrad-Basketball. Nun, die grundlegenden Regeln lassen sich während des Turniers visuell didaktisch lernen, und die Spiele selbst waren dann auch gleich mal die ersten Trainingseinheiten. Es wurde auf jeden Fall eine Riesengaudi mit volle Pulle Einsatz und jeder Menge Schweiß. Sechs Mannschaften waren am Start, jede spielte gegen jede, und schlussendlich sah sich „Umkleide B“ noch nicht mal auf dem letzten Platz, sondern wurde Fünfter. Haben sich gar nicht schlecht angestellt, die fünf, im Verlauf des Tages noch verstärkt durch Belinda und Konstantin, die ein bzw. zwei Spiele lang einsprangen. Das war definitiv nicht das letzte Basketballmatch von Jette, Belinda und Konstantin.

Eine besondere Ästhetik bot das Team Janna, Maren und Till Wohlfarth, verstärkt durch Felix Dietze und Thomas Gossmann. Absolute Sicherheit auf dem Rad, wie festgeschraubt, Freestyleeleganz und Ballgefühl – das war ein Augenschmaus.

Auf jeden Fall ist so ein Basketballtag in der Halle um Längen amüsanter fürs Publikum als die oft kaugummizähen Freestylewettbewerbe. Da tut sich eine neue „Spielwiese“ für unsere Einradler auf.

Für diesen Spaß haben Jette und Konstantin sogar den Trialwettbewerb sausen lassen, das will etwas heißen!

Am Abend gab es nun auch die Ergebnisse im Crosscountry: Henriette hat in der U13 gewonnen, Belinda ist 6. in der U19. Micha ist 3. in der 50+, Benjamin wurde dort 4. Nur von Konstantin fehlt eine Zeit, er hat aber schon Einspruch eingelegt. Mittlerweile wurde seine Zielzeit gefunden. Wir kennen sie aber noch nicht.

Morgen Abend gibt es einen ganzen Schwung Siegerehrungen mit Garser Beteiligung, voraussichtlich live um 21 Uhr zu sehen im YouTube-Channel UNIOEC live.

Bitte hinterlasse eine Antwort

Deine Meinung zum Beitrag

*