Trainingslager-„Marathon“ in den Sommerferien
» » Trainingslager-„Marathon“ in den Sommerferien

Trainingslager-„Marathon“ in den Sommerferien

eingetragen in: Garser Einrad-Team | 0

Drei wunderbare Trainingslagerangebote des Einradverbandes Bayern gab es in der zweiten Hälfte der Sommerferien.

Ein viertägiges Camp für gute bis sehr gute Fahrer startete am 28. August in der BLSV-Sportschule in Oberhaching. Mit den Trainern Lena und Marie Kretschmer sowie Nikolas Neumann absolvierten die Teilnehmer Tricktrainingseinheiten und studierten die Großgruppenkür für die Deutsche Meisterschaft Freestyle ein, die am ersten Oktoberwochenende in Nümbrecht im Bergischen Land stattfindet. Aus Gars waren Anne Gruber, Verena Kotalla und Henriette Höhne dabei.

Der zweite Termin in Oberhaching vom 31. August bis 2. September richtete sich an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Entsprechend groß und bunt gemischt war dieses Teilnehmerfeld. Zusätzlich stand als Trainerin Carlotta Linden bereit. Im Workshopprinzip wurden die verschiedensten Tricks und Kniffe des Einradsport vermittelt. Garser Einradler vor Ort waren Antonia Söll, Melanie Wagenlechner, Anna-Lena Oswald, Christine Rosenberger, Katrin Mittermaier, Steffie Meier, Eliah Eibl, Nicole Eberl, Annalena Söll und Henriette Höhne.

An beiden Terminen blieb neben dem Üben noch ausreichend Zeit zum Schwimmen gehen, Spielen und gemeinsam Spaß haben.

Nahtlos schloss sich am 3.September das schon legendäre Trainingscamp in Bad Tölz an. Einige Sportler reisten also von einer Herberge zur nächsten. Die in Bad Tölz, Sportjugendherberge ihres Zeichens, ist eine ganz besondere ihrer Art. Neben geschickter Bauweise und schöner Ausstattung gibt es eine sehr gute Verpflegung und vor allem, und das ist wirklich herausragend, unglaublich nettes, hilfsbereites und konstruktives Personal. Es ist uns jedes Jahr eine große Freude, nach Bad Tölz zu kommen!
Das Trainingsangebot war wie immer zweigeteilt. Für den Bereich Freestyle standen Janna und Till Wohlfarth als Trainer zur Verfügung und machten ihre Sache wie jedes Jahr hervorragend. Als zweiten Sektor gab es das Geländetraining am Blomberg unter der Leitung von Lucian Mathes, der ebenso erstklassig agierte.
So war für jeden etwas dabei: Training von Tricks und Übergängen sowie kleine Vorführungen in der Dreifachhalle des örtlichen Gymnasiums; Touren unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades am Blomberg. Und vor allem jede Menge Spaß für alle Teilnehmer! Hier waren Verena Kotalla, Henriette, Konstantin und Michael Höhne „am Start“.

Bitte hinterlasse eine Antwort

Deine Meinung zum Beitrag

*