Einrad und Klassik – Die Weihnachtskür 2015
» » Einrad und Klassik – Die Weihnachtskür 2015

Einrad und Klassik – Die Weihnachtskür 2015

eingetragen in: Garser Einrad-Team | 0

Sonntag, 20.12., 16 Uhr: Die feierlichen Trompetenklänge aus Richard Strauss´ Präludium zu „Also sprach Zarathustra“ leiten die Weihnachtskür 2015 ein, die ganz unter dem Motto „Einrad und Klassik“ steht.

Die Zuschauer dürfen in dem kommenden 75 Minuten eine Mischung aus Einrad-Akrobatik und großen klassischen Musikwerken erleben – Stimmung, Dynamik und Rhythmus der verschiedenen Stücke aufgegriffen und verarbeitet in den einzelnen Küren der drei Gruppen des TSV Gars Einrad-Teams.

So tritt die Freizeitgruppe, die die jüngsten Einradfahrer vereint, zu den Klängen des „Radetzky-Marsch“ von Johann Strauss oder dem weltbekannten „Jägerchor“ aus Carl Maria von Webers Oper „Der Freischütz“ auf. Die Fortgeschrittenengruppe präsentiert mit ihrer Kür zur „Tritsch-Tratsch-Polka“ ebenfalls ein Werk der Strauss-Dynastie und beweist dann, dass auch der monumentale „Triumphmarsch“ aus „Aida“ von Guiseppe Verdi hervorragend für eine Einrad-Kür geeignet ist. Musikalisch äußerst abwechslungsreich ist auch die Wettkampfgruppe auf der Kürfläche unterwegs: Die sehr unterschiedlichen Passagen aus verschiedenen Stücken der „Peer-Gynth-Suite“ von Edvard Grieg und der schnelle, französische Tanz „Can-Can“ aus Jaques Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt“ stellen selbst die sechs wettkampferfahrenen Einradler vor neue Herausforderungen.

Zwischen den Gruppenküren präsentieren Annika Sperr und Cilli Rotter sowie Henriette Höhne und Verena Kotalla ihre Paarküren „Tom Saywer und Huckleberry Finn“ und „Looking for a Partner“. Die Sportler waren mit diesen Küren bei verschiedenen Wettkämpfen im Jahr 2015 sehr erfolgreich.

Neu sind in diesem Jahr drei Videovorführungen, die den Zuschauer Einblick in die Küren des Freestyleteam Bayern, unsere Fotos des Jahres 2015 und die Weltmeisterschaft 2014 in Kanada geben.

Um 17:15 Uhr verabschieden sich die 24 Einradler mit einem gemeinsamen Schlussbild zu den Klängen des „Te Deum“ von Marc-Antoine Charpentier, das wohl jedem Zuschauer bekannt sein dürfte: Die inzwischen nicht mehr existente größte deutsche Samstagabendshow verwendete es als ihre Erkennungsmelodie.

Um der hochwertigen Musik, die immer einen großen Teil einer solchen Show ausmacht, gerecht zu werden, griffen wir dieses Jahr erstmalig auf professionelle Beschallungstechnik zurück, die uns freundlicherweise von Sean Conway (Conway PA) zu Verfügung gestellt wurde. Herzlichen Dank dafür!

Alle Interessierten können wie jedes eine DVD der Veranstaltung mit der ganzen Kür erwerben:
>> Hier gibt es alle weiteren Informationen dazu

Auch Innsalzach24.de berichtet über unsere Weihnachtskür: >> Hier den Artikel lesen 

Das TSV Einrad-Team wünscht nun allen Lesern unseres Blogs frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2016!

Fotos © Belinda Bebst

Viele weitere Fotos für alle Mitglieder des TSV Gars Einrad-Teams im internen Bereich

Folge Konstantin Höhne:

Selbst aktiver Einrad-Fahrer und Betreiber der Website
Kontakt: mail@konstantinhoehne.de

Bitte hinterlasse eine Antwort

Deine Meinung zum Beitrag

*