Wieder sehr erfolgreich beim Haßbergritt
» » Wieder sehr erfolgreich beim Haßbergritt

Wieder sehr erfolgreich beim Haßbergritt

eingetragen in: Garser Einrad-Team | 0

Zum 11. Mal fand dieses Jahr der Haßbergritt in Hofheim statt. Der eigentlich als Mountainbike-Rennen bekannte Wettbewerb bietet seit letztem Jahr aber auch die Möglichkeit für Einradfahrer an den Start zu gehen. Wie im letzten Jahr auch hatte der Veranstalter TV Hofheim die rund 23 km lange Strecke „Haßbergtest“ für die Einrad-Wertung ausgesucht.

Der Rundkurs führt dabei durch die landschaftlich wunderschönen Haßberge. Daraus resultieren auch die knapp 450 Höhenmeter, die von Start bis Ziel überwunden werden müssen. Die Strecke selber ist sehr abwechslungsreich gestaltet und führt vom Marktplatz und dem dort parallel stattfindenden Volksfest in Hofheim durch Wiesen und Wälder, über Schotterwege und durch kleine Dörfer zurück zum Ausgangspunkt. Wie im letzten Jahr nutzten viele Zuschauer das schöne Wetter und warteten rund um die Strecke, um die Sportler anzufeuern. Für uns Einradfahrer trägt dabei besonders das Erstaunen vieler Zuschauer zur Belustigung bei, die völlig überrascht sind, zwischen den rund 280 Fahrradfahrern vereinzelte Starter auf dem Einrad zu entdecken.

In diesem Jahr waren 15 Starter/-innen mit dem Einrad unterwegs, unterteilt in zwei Wertungsklassen: Standard bis 26 Zoll Radgröße und Unlimited, wie der Name schon sagt, ohne Begrenzung der Einradtechnik. Damit hat sich die Zahl im Vergleich zu letzten Jahr leicht erhöht, trotzdem würden wir – und die Veranstalter – uns natürlich freuen, wenn im nächsten Jahr noch mehr Einradfahrer den Weg nach Hofheim finden.

Für das Garser Einrad-Team gingen in diesem Jahr Henriette, Konstantin und Michael Höhne an den Start, begleitet wurden wir drei von Belinda und Benjamin Bebst aus Jetzendorf. In der Unlimited-Wertung belegten wir Garser die drei ersten Plätze, mit folgenden Zeiten: Konstantin 1:14:45 h, Henriette 1:21:41 h und Michael 1:29:06 h. Auf Platz vier folgte Benjamin mit 1:50:10 h.

In der Standard-Wertung fuhr Belinda die 23 km in 1:57:24 h.

Folge Konstantin Höhne:

Selbst aktiver Einrad-Fahrer und Betreiber der Website Kontakt: mail@konstantinhoehne.de

Schreibe einen Kommentar

Deine Meinung zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*