Vorstellung der Garser WM-Starter
» » Vorstellung der Garser WM-Starter

Vorstellung der Garser WM-Starter

eingetragen in: Garser Einrad-Team, UNICON 18 | 0
www.konstantinhoehne.de Annalena Söll

Die elfjährige Annalena entpuppte sich im Laufe der letzten Jahre als Talent im Bereich der Einradrennen. Sie ist in der Lage, ihre enorme Sicherheit auf dem Einrad zum sehr hochfrequenten Fahren zu nutzen und hat deshalb gute Aussichten auf vordere Platzierungen in den Distanzrennen über 100, 400 und 800 Meter sowie im 10 Kilometer Straßenrennen. Aber auch die anderen Renndisziplinen wie 50 Meter Einbein oder der IUF-Slalom liegen ihr. Des weiteren startet sie noch in allen Geländedisziplinen und im Springen. Sie ist zum ersten Mal bei so einem bedeutenden Ereignis zugegen, und folgerichtig sind sowohl Vorfreude als auch Aufregung riesengroß.

www.konstantinhoehne.de  

Henriette Höhne

Für Henriette ist es nach Brixen 2012 und Montreal 2014 die dritte Weltmeisterschaftsteilnahme. Sie hofft, an die zahlreichen Erfolge und Medaillengewinne der UNICON 17 anknüpfen zu können, weiß aber auch, dass es diesmal ungleich schwerer sein wird, denn die Einradwelt ist noch professioneller und die Anzahl der hervorragenden Sportler in ihrer Altersklasse bedeutend größer geworden. Als versierter Allrounder wird sie in 26 Disziplinen an den Start gehen, insofern das der Zeitplan zulässt,
Ein Highlight: ihr Auftritt mit dem Freestyle-Team Bayern beim Showdown am letzten Tag der WM, wenn die Küren der Großgruppen präsentiert werden. Die 24 Fahrer, unter denen sie die Jüngste ist, hatten sich im November letzten Jahres beim Qualifikationswettkampf in Norderstedt gegen hervorragende andere Mannschaften aus ganz Deutschland durchgesetzt und einen Startplatz bekommen.

www.konstantinhoehne.de Verena Kotalla

Verena startet zum zweiten Mal bei einer UNICON. Aus Montreal hatte sie eine Silbermedaille in der Paarkür mitgebracht, in welcher sie auch heuer mit Henriette antreten wird. Im Bereich Freestyle liegt ihr Hauptaugenmerk, und dort werden auch die meisten ihrer anderen Starts angesiedelt sein. Chancen auf gute Platzierungen hat sie in der Einzelkür und in der Kleingruppenkür des Freestyleteams Bayern. Auch Verena ist einer der Fahrer der schon erwähnten Großgruppe, und möchte mit den anderen bayerischen Sportlern eine Medaille in diesem prestigeträchtigen Wettbewerb holen.

www.konstantinhoehne.de Konstantin Höhne

Nach Brixen (als Zuschauer) und Montreal (als Aktiver mit dem Gewinn einer Bronzemedaille im Crosscountry) rüstet Konstantin 2016 zu seiner dritten WM-Teilnahme. Mit nur minimaler Vorbereitung – die zahlreichen spannenden Projekte während seiner Ausbildung beim BR lassen nur wenig Spielraum für konsequentes Training – geht er in den Geländedisziplinen Crosscountry, Uphill, Downhill und Cyclocross sowie im Trial an den Start. Der Olympische Gedanke – Menschen aus der ganzen Welt treffen und mit ihnen gemeinsam ein großes Fest in der eigenen Sportart zelebrieren – ist seine Triebfeder und bestimmt unter anderem seine Vorfreude.
Außerdem in seinem Fokus – die Weltmeisterschaft in Bildern festzuhalten. Und so können wir uns schon heute auf seine wunderschönen Fotos von diesem Ereignis freuen, für deren Anfertigung er jede Menge Technik im Gepäck haben wird.

www.konstantinhoehne.de Michael Höhne

Der Senior im Team ist in 15 Disziplinen gemeldet. Seit gestern sind die ersten Startlisten veröffentlicht, und beim Durchblättern derselben war seine Freude groß, denn es gibt erstens eine Altersklasse 50+ und es ist zweitens diese so stattlich wie nie zuvor. 40 !!! Starter aus 14 Ländern sind es z.B. im 100 Meter Rennen. Besondere Vorfreude empfindet er beim Gedanken an das 10 Kilometer Straßenrennen auf dem 36er Rad entlang der Küstenstraße in San Sebastian und an die Geländerennen in den westlichen Ausläufern der Pyrenäen.

www.konstantinhoehne.de Antonia Söll

Unser Küken ist gerade neun Jahre alt geworden und kommt über die Teilnahme der Schwester in den Genuss ihrer ersten Weltmeisterschaft. Sie wird in einigen Renndisziplinen starten, in erster Linie Erfahrungen sammeln im großen Feld der schon WM erprobten Fahrer und hoffentlich jede Menge Spaß haben in der wunderbaren Weltfamilie der Einradler.

Folge Heike Höhne:

Garser Einrad-Team

Letzte Einträge von

Bitte hinterlasse eine Antwort

Deine Meinung zum Beitrag

*