Teil 2 des Abenteuers: Reise mit dem Wohnmobil
» » Teil 2 des Abenteuers: Reise mit dem Wohnmobil

Teil 2 des Abenteuers: Reise mit dem Wohnmobil

eingetragen in: UNICON 17, Urlaub Kanada | 0

Gebucht hatten wir dieses per Internet schon von Deutschland aus über CRD. Leider gibt es in Montreal keine Verleihstation des vielgelobten Mobilhomeanbieters „Fraserway“, von dem man nur die allerbesten Kritiken hört. Wir müssen uns mit der zweitbesten Variante arrangieren, mit „Canadream“, dessen Nutzer eher gemischte Erfahrungsberichte veröffentlichen. Mal sehen, welcher Art unsere Erlebnisse mit dieser Firma sein werden.

Durchaus durchwachsen war auf jeden Fall die Übernahme unseres Midi-Mobilhomes ca. 40 Kilometer nordwestlich von Montreal. Die Dame am Counter machte einen überraschten Eindruck, als wir am Mittag in ihrem Büro aufschlugen, obwohl wir das Voucher des schon bezahlten WoMOs mit dem richtigen Datum in der Hand hielten und uns zwei Tage zuvor auch noch per mail angekündigt hatten. Noch größer wurden ihre Augen, als wir unser nicht eben minimales Gepäck vor ihrem Tresen aufbauten. Aber sie bekam sich wieder sortiert und fand dann auch unsere Buchung. Allerdings verbrachten wir letztlich sechs Stunden in der glücklicherweise klimatisierten Verleihstation, denn auf dem Platz davor flimmerte die Luft bei 50 Grad Celsius. Dort standen auch die Fahrzeuge, in denen man schon erste Verflüssigungsprozesse befürchten musste.

Um 18 Uhr konnten wir uns dann, mehrfach ein- und unterwiesen, endlich vom Hof machen und starteten Richtung Ottawa. Das Ziel wäre gewesen, den Gatineau-Provincial-Parc zu erreichen und dort auf einem der Campgrounds zu übernachten. War aber ob der späten Abfahrtszeit nicht mehr möglich. Kurz vor 22 Uhr und kurz vor Ottawa fanden wir noch einen kleinen Platz, der uns aufnahm und verbrachten dort die erste Nacht in kanadischer „Wildnis“.